Pages: 1 3 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 18

10.11.15

  19:14:00, von   , 284 words  
Kategorien: Background

KM 181.105 Lima erneut defekt.

Tja, was soll ich sagen. Leider ist der von der Firma Motek per Hand gewickelte Stotor defekt. Keine Ladespannung (Masseschluss) wie üblich. Der Stator hat aber ca. 60.000 KM gehalten, was bisher kein Honda Stator auch nur annähernd geschafft hat.

Motek hat jetzt erneut einen Stator per Hand für mich gewickelt. Habe aus Kulanz Gründen nicht den vollen Preis von 179,- zahlen müssen, obwohl die Gewährleistung bereits abgelaufen war. Das ganze hat  incl. Versand knapp eine Woche gedauert.

Nachdem ich den Stator eingebaut habe, bin ich dann auch fast wieder mit leerer Batterie stehen geblieben. Zum Glück nur fast, da ich schon Zuhause angekommen war.

Problem ist folgendes. Der neue Stator erzeugt erst ab ca. 1.400 U/min die Ladespannung von 14,2 Volt. Darunter kommt fast nichts. Steht man dann im Stau, was bei uns relativ oft vorkommt, wird die Batterie nicht geladen. Springt dann der Lüfter auch noch an, ist die kleine Batterie bald am ende. Erst dachte ich das da noch der Regler kaputt ist.

Nach Rückprache mit Motek ist das aber beabsichtigt und so OK. Darüber kann man nun natürlich geteilter Meinung sein. Laut Motek war mein alter Stator noch im sog. Sternwicklungsferfahren gewickelt. So wie Honda das auch bei dem originalem Stator macht.

Der neue Stator besitzt jetzt eine sog. Dreieckswicklung, immer 3 Anker, dann 3 freie Anker usw. Das scheint wohl die thermisch bessere Alternative zu sein.

Der Motor läuft original bei ca. 1.200 U/min im Leerlauf. Ich habe nun den Leerlauf auf 1.400 U/min erhöht und habe dadurch die gewünschte Ladespannung von 14.2 Volt, wenn ich an der Ampel oder im Stau stehe.

Bis jetzt kann ich keine Nachteile feststellen. Die Erhöhung um 200 U/min merkt man fast nicht. Und wenn dadurch das Problem dauerhaft gelöst wird, soll mir das recht sein.

Sie müssen eingeloggt sein, um die Kommentare sehen zu können. Jetzt einloggen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto. Sie können sich jetzt registrieren...
(Es dauert nur ein paar Sekunden!)

04.09.15

  16:20:00, von   , 4 words  
Kategorien: Background

KM 178.306 Neue Bremsbeläge vorne

Bremsbeläge vorne erneuert. (Lucas)

Sie müssen eingeloggt sein, um die Kommentare sehen zu können. Jetzt einloggen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto. Sie können sich jetzt registrieren...
(Es dauert nur ein paar Sekunden!)

05.06.15

  16:25:00, von   , 11 words  
Kategorien: Background

KM 170.200 Öl gewechselt

Habe heute das Öl und den Filter gewechselt. (Louis Procycle 10W40) 

Sie müssen eingeloggt sein, um die Kommentare sehen zu können. Jetzt einloggen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto. Sie können sich jetzt registrieren...
(Es dauert nur ein paar Sekunden!)

04.06.15

  20:15:00, von   , 36 words  
Kategorien: Background

KM 170.141 Motor dreht wieder über 7.000 U/min

Habe nun endlich den Fehler gefunden! Es war die Benzinpumpe. Die Pumpe baute erst nach dreimaligen anschalten den Druck auf. Habe mir eine gebrauchte Benzinpumpe, Killschalter, Zündschloß und Seitenständer incl. Schalter für 140,- Euro von privat gekauft.

Sie müssen eingeloggt sein, um die Kommentare sehen zu können. Jetzt einloggen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto. Sie können sich jetzt registrieren...
(Es dauert nur ein paar Sekunden!)

01.06.15

  18:07:00, von   , 149 words  
Kategorien: Background

KM 168.235 Motor dreht nur bis 7.000 U/min

Mein Motor dreht nur noch bis 7.000 U/min im 2 und 3 Gang. Im 4 und 5 Gang dreht der Motor auch bis 8.000 U/min, wenn man das Gas etwas zurücknimmt und wieder etwas Gas gibt. Ab 6.000 U/min merkt man den Leistungsverlust. Als ob der Motor keinen Sprit mehr bekommt. Belüftungsschlauch ist nicht geknickt. Werde das aber nochmal genau überprüfen. Bis 6.000 U/min läuft der Motor ganz normal. Spritverbrauch ist auch normal.

Kerzen habe ich erneuert, Luftfilter (BMC) gestern gereinigt. Hat aber nichts gebracht. 

Hatte bereits so ein ähnliches Problem. Damals war es der Seitenständerschalter. Den habe ich aber als erstes getauscht. Habe mit meinem OBD Tool von Healtech das Steuergerät ausgelesen. Es war nur 1 IAT-Fehler (hohe Spannung) gespeichert. Habe den Fehlerspeicher zurückgesetzt und bis jetzt trat der IAT Fehler nicht mehr auf. Andere Fehler wurden nicht gespeichert.

Werde jetzt nochmal den Powercommander abklemmen. Ausserdem mal den Tankdeckel mit Ersatzschlüßel offen lassen. Dann kann ich zumindest die Tankentlüftung ausschließen.

Sie müssen eingeloggt sein, um die Kommentare sehen zu können. Jetzt einloggen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto. Sie können sich jetzt registrieren...
(Es dauert nur ein paar Sekunden!)

1 3 5 ...6 ...7 8 9 10 11 12 ... 18

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
 << <   > >>

CBR1000RR Blog

Erfahrungen mit meiner Honda CBR1000RR Fireblade (SC57) Bj.2005.

Suche

Website engine